Tradition und immer ein Treffer: SV Bettingen

News

Für jeden, der in seiner Freizeit mehr Bewegung möchte, ist SV Bettingen der richtige Verein. Denn Fußball steht bei uns im Mittelpunkt. Wir suchen ständig ambitionierte Spieler aller Altersklassen, die mit dem Ball umgehen können und Spaß daran haben, mit zehn weiteren Fußballfreunden auf dem Rasen zu stehen. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat, kann gerne Kontakt mit uns aufnehmen. Ebenso sind selbstverständlich auch alle Freizeitkicker bei uns willkommen, die in ihrer Freizeit nicht auf die für uns schönste Nebensache der Welt verzichten wollen.

Auf unseren Seiten haben wir Ihnen viele interessante Informationen über unsere Mannschaften und unseren Verein zusammengestellt. Sehen Sie sich einfach um!

Wir freuen uns auf Sie,
SV Bettingen 1928 e.V.

9 Punkte am Wochenende am letzten Spieltag!

Die 3. Mannschaft gewann mit 6:0 gegen die SG Karlshausen III. Die Tore schossen Alexander Pick, 2 mal Lothar Pauli und 3 mal Christopher Keckler.

 

Die 2. Mannschaft gewann mit 3:1 gegen die SG Prümer Land II. Die Tore schossen 2 Johannes Enders und Florian Kohlhaas.

 

Die 1. Mannschaft gewann 4:1 gegen die SG Malbergweich. Die Tore erzielten Christoph Hübner und 3x Martin Esch.
 

 

 

Rheinlandmeister der A-Klassen!!

Der neue ODDSET-A-Klassen-Rheinlandmeister kommt aus dem Westen: Die Mannschaft der SG BOB konnte das Turnier in Bettingen zu ihren Gunsten entscheiden. Dabei setzte sich der Aufsteiger in die Bezirksliga West und Sieger der Vorrundenturniers des Bezirks West gegen Ata Urmitz (Sieger Bezirk Mitte) und die SG Osterspai (Sieger Bezirk Ost) durch.

 

Im ersten Spiel trennten sich Oberweis und Urmitz 0:0, das anschließende Elfmeterschießen gewann Oberweis mit 5:4. Danach gab es beim 2:2 zwischen Urmitz und Osterspai ebenfalls keinen Sieger in der regulären Spielzeit, hier behielt Urmitz mit 3:2 nach Elfmeterschießen die Oberhand. Die abschließende Partie zwischen Oberweis und Osterspai gewannen die Gastgeber aus der Eifel mit 2:0 – und sicherten sich neben dem Turniersieg damit eine Prämie von 1.500 Euro. Ata Urmitz erhielt als zweitplatziertes Team 1.000 Euro, die SG Osterspai 500 Euro.

 

Walter Desch vor Ort

 

"Wir haben spannende und faire Spiele auf hohem Niveau erlebt", sagte Hans Christmann, Spielausschussvorsitzender des Fußballverbandes Rheinland. "Man hat gesehen, dass hier Bezirksliga-Aufsteiger gespielt haben. Und mit der SG Oberweis hat meines Erachtens auch die beste Mannschaft gewonnen." Lobende Worte verteilte Christmann nicht nur für das Geschehen auf dem Platz: "Das Ambiente war super, die SG Bettingen/Oberweis/Baustert hat das Turnier in ihr Sportfest integriert und das Ganze sehr gut organisiert." Das sah auch Walter Desch so: Der Präsident des Fußballverbandes Rheinland und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende von Lotto Rheinland-Pfalz zählte zu den vielen Zuschauern der ODDSET-A-Klassen-Rheinlandmeisterschaft.


(Quelle: www.fussball.de)

 

http://www.fussball.de/sg-oberweis-sichert-sich-den-titel/id_58468592/index



Die SG BOB ist wieder zurück in der Bezirksliga!!

Im Entscheidungsspiel um den Meistertitel in der Kreisliga A Eifel haben wir uns gegen den alten Rivalen aus Wallenborn mit 2:0 durchgesetzt. Damit kommt die SG BOB vor etwa 1000 Zuschauern nach einem Jahr Abstinenz zurück in die Bezirksliga. Der SV Baustert und die Fans gratulieren recht herzlich!!

Der Volksfreund berichtet zum Entscheidungsspiel wie folgt:
Es war zum Schluss die große Titelsause nach dem Bettinger Sieg im Entscheidungsspiel gegen die SG Wallenborn: Bettingens Trainer Rüdiger Otte kam nach einer Sekt- und Bierdusche zum Interview und war nur noch froh, alles "heil überstanden zu haben". Noch wusste er nicht, dass nach dem Schlusspfiff eine improvisierte Feier im Oberweiser Vereinsheim organisiert wurde. Die Meisterfeier

wird wohl bis tief in die Nacht gedauert haben.
"Jetzt sind wir alle überglücklich, den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft zu haben. Als Belohnung fährt die Mannschaft am Freitag für drei Tage nach Berlin auf Mannschaftsfahrt", tönte Otte unmittelbar nach dem obligatorischen Auslaufen.
Auf der anderen Seite sahen 450 mitgereiste Wallenborner unter den insgesamt rund 1000 Fans einen frustrierten Trainer Günter Mehles, dem sichtlich die Worte fehlten: "Wir waren heute nicht in der Lage, auf den Punkt fit zu sein, so dass der Bettinger Sieg nicht unverdient war. Die Kraft, das Spiel zu entscheiden, hatten wir nicht." Dennoch gehe die Welt für den Vizemeister nicht unter. Im nächsten Jahr steht ein erneuter Anlauf auf der Agenda. Dafür hat sich Wallenborn schon die Dienste von Büscheichs Torjäger Philipp Lantau gesichert. Zwei bis drei weitere Neue sollen noch hinzukommen.
Bettingen kontrollierte über weite Strecken diese Partie. Nach ausgeglichener erster Halbzeit nutzte Martin Esch nach einem schönen Querpass von Marcel Banz die Unordnung in der Wallenborner Abwehr zum 1:0 (65.). Als Wallenborn auf den Ausgleich drängte, aber ohne Esprit und Kreativität agierte, konterte Bettingen eiskalt und kam nach einer schönen Einzelleistung von Christian Bales zum 2:0 (82.). "Ein Dank geht an die Birresborner Organisatoren, die ein wahres Fußballfest aus dem Hut zauberten. Mehr als 1000 Zuschauer sprechen für die Attraktivität des regionalen Fußballs in der Eifel", sagte Bettingens Trainer Rüdiger Otte im Nachklang.


Partner & Sponsoren

Ein Verein lebt durch die Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren. Das ist auch bei SV Bettingen nicht anders. Wir suchen weiterhin nach Unterstützung für unseren Verein. Lernen Sie unsere Partner kennen und erfahren Sie, wie Sie Sponsor werden können. Mehr dazu auf der Seite Partner & Sponsoren.